Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

+41 61 261 95 14

Aktuelle Ausstellungen

Aktuelle Ausstellungen

 

Das Tagebuch. Wie Otto Frank Annes Stimme aus Basel in die Welt brachte

Standort Galerie am Petersgraben

Otto Frank – Leutnant, Kaufmann und „der liebste Schatz von einem Vater, den ich je getroffen habe“, wie seine Tochter Anne, die jüdische Tagebuchschreiberin, bemerkte. Das Buch, in dem sie von 1942 bis 1944, vor den Nazis versteckt, ihre Beobachtungen festhielt, war sein Geschenk zu ihrem 13. Geburtstag. Er veröffentlichte es 1947, zwei Jahre nach ihrem Tod. Die Ausstellung erzählt die Geschichte der Familie Frank und des Buches, das aus Basel in die Welt gelangte.

Altland. Theodor Herzls europäisches Erbe

Theodor Herzl hat erstmals die Idee eines "Judenstaates" formuliert. Mit unserer Online-Ausstellung zeigen wir die Entwicklung seiner Vision. Die Ausrufung des Staates Israel erlebte Theodor Herzl nicht mehr, er wird dennoch als Staatsgründer angesehen. Noch heute wirkt sein Erbe nach. Herzl ist Kult: Sein Konterfei ziert Banknoten und Briefmarken, sein Name ist in die Geographie Israels eingeschrieben, in Herzlia und im Herzlberg.

www.jms-altland.ch

Jubiläum!
Das Jüdische Museum der Schweiz wird 50

Standort Kornhausgasse

Zum 50. Jubiläum zeigt das Jüdische Museum der Schweiz die Geschichte der Schweiz aus der Perspektive der Juden. Gleichzeitig finden aktuelle Debatten, wie Speisevorschriften oder gesellschaftliche Entwicklungen, ein Diskussionsforum. Wie steht es gegenwärtig um die jüdische Kultur in der Schweiz?

GLAUBENSDINGE


Woran glaubt die Jugend? Welche Rolle spielt die Religion für Zwölf- und Dreizehnjährige, die in Basel in gläubigen, atheistischen und interkulturellen Familien aufwachsen? GLAUBENSDINGE, ein Projekt des Jüdischen Museums der Schweiz und des Swisslos-Fonds Basel-Stadt, erkundete mit einer Schulklasse die Religionsvielfalt – als Chance und als Herausforderung für die heutige Gesellschaft.

www.glaubensdinge.ch

Öffnungszeiten Jüdisches Museum

MO – FR  13 – 16 h
SO  11 – 17 h

Öffnungszeiten Galerie

MO – FR  13 – 16 h
SO  11 – 17 h

Geschlossen an Fasnacht und an jüdischen Feiertagen
19.-21. Februar 2018
1. April 2018
20. & 21. Mai 2018
10., 11., 19., 24. & 25. September 2018
1. & 2. Oktober 2018

Führungen

Senden Sie uns bitte Ihre Führungsanfrage mit dem unten stehenden Formular am liebsten zwei Wochen im Voraus.

Kontakt

Jüdisches Museum der Schweiz
Kornhausgasse 8
CH-4051 Basel

JMS / Galerie
Petersgraben 31
CH-4051 Basel

Socials

Empfehlen Sie uns weiter

Copyright © 2016 Jüdisches Museum der Schweiz